Samstag, 19. November 2016

Kuschelfreund Sew Along - Ich habe angefangen

Es geht minimal weiter....

eigentlich war ich auch nur letztes Wochenende auf dem Stoffmarkt shoppen und habe somit alle Matierialien zusammen.

Die große Nichte hatte sich schon damals zum Geburtstag einen Sorgenfresser gewünscht. Da ich keine Ahnung hatte was das ist, hatte ich gegoogelt und war doch etwas erstaunt, dass Kinder in dem Alter schon "Sorgen" haben.
Klar bei weitem nicht solche, wie ein Erwaschsener, aber die Industrie hat dem Kind einen Namen gegeben um daraus Provit zu machen.
Finde ich grenzwertig....und ich glaube deshalb ist meine erste Version auch nichts geworden, da ich dem etwas abgeneigt war.

Neulich bei PINTEREST habe ich dann diesen lustigen Kerl gefunden.
Quelle von DaWanda


Mit der Version konnte ich mich dann etwas besser anfreunden und hatte mir gedacht, dass man das Monsterchen auch als "Sorgenfresser" umbauen könnte.


Meine Stoffe

Der Körper wird aus dem petrolfarbenden Fransenstoff
Da ich 2 Stück nähe, wird einer mit getreifeten Jersey und der andere mit dem gepunkteteten Jersey kombiniert.

Der Schnitt ist auch ganz schnell hingekritzelt.
 Hörner, Arme und der untere Körper sollen aus dem Jersey werden. Wobei der untere Teil gedoppelt wird, damit so eine Art Tasche ensteht. So kann das Kerlchen auch was fressen. Zugehalten soll das Maul dann mit Klettverschluss.
Die Augen werden mit weißen Jersey appliziert. 

Den Link schicke ich zu
 

Kommentare:

  1. Der ist aber süß! Und natürlich haben Kinder auch Sorgen! Hoffentlich wirklich nur die kleinen Spielplatzprobleme...

    AntwortenLöschen
  2. Mei, wie niedlich ist der denn! So ein Sorgenfresserchen erledigt bestimmt seinen Job sehr gut.

    AntwortenLöschen
  3. Dein Entwurf gefällt mir sehr gut. Das wird deiner Nichte bestimmt gefallen.
    Viele Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  4. ach na ja, das ist alles relativ :0) in meiner kindheit gab es die kleinen säckchen mit sorgenpüppchen aus Südamerika zu kaufen, die legte man dann unters kopfkissen, also eigentlich das gleiche prinzip, kommt immer drauf an, wie man es den kindern nahe bringt. selbstverständlich sollen sie mit richtigen problemen immer zu den eltern kommen können, aber manchmal gibts ja auch eher so kleine sachen....dein monsterchen wird bestimmt super cool, schöne fellauswahl :0)hab einen schönen sonntag und ganz LG aus Dänemark Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  5. Toll, dass so viele Mitleser dabei sind und Kommentieren. Das freut mich immer.
    Klar haben Kinder auch Sorgen, aber ich finde das Wort "Sorgen" ist indem Fall ein sehr starkes und negatives Wort. Aber naja soll ja hier auch kein Philosophie-Blog werden ;-)

    Ich freu mich schon auf das Zusammennähen, allerdings will ich gar nicht wissen, was es für eine Fusselschlacht wird, wenn ich den Franzenstoff zuschneide -.-

    AntwortenLöschen
  6. Ein knuddelmonster ist doch toll, bin gespannt auf die Kombis. LG Ingrid

    AntwortenLöschen