Dienstag, 25. April 2017

Ich hatte einfach Lust drauf

Ausgelöst wurde meine Nähaktion durch ein Gimmick bei einer Stoffbestellung.
Zur Zeit stehe ich total auf Galaxy-Prints und war auf der Suche nach einen Stoff dafür.

Fündig bin ich hier im DaWanda-Shop geworden Handbags an more
Und ls Gimmick bekam ich diesen Stoff dabei:

soooo coool.....sofort kam mir die Idee daraus ein Reißverschlusstäschchen zu nähen.

Naja und irgendwie ist es eskaliert ;-)

Das sind alles Reste aus zugeschnittenen Nähprojekten, die nich nicht vernäht worden sind. Eigentlich ja eher untypisch ERST die Reste DANN die Hauptmenge zu vernähen.

Aber somit ist auch nichts in irgendeine Restekiste gelanden. Ich hasse übrigens Restekisten. Mag es lieber wenn alles vernäht worden ist.


Kann mich gar nicht dran satt sehen...danke nochmal für das Geschenk.
Daraus nehe ich gerade ein Pakke-Rucksack von Kreativlabor Berlin


















 Das Täschen wird noch verschenkt















Beschichtete Baumwolle mit Glitzaaaaa.....liegt noch als unvernähte Einkaufstasche hier rum.

Rucksack für den Sport....ist ein englisches E-Book. Fällt mir noch etwas schwer alles zu verstehen.
 War aufjedenfall ein sehr Nährreiches Wochenende. Aber jetzt reichen auch erstmal die Täschen aus ;-)


Verlinkt mit:


Sonntag, 16. April 2017

Frohe Ostern

Etwas spät....aber ich wünsche FROHE OSTERN


Etwas kleines ist mir auch noch von der Nähmaschine gehoppelt.....

bei einigen Bloggern die genähten Häschen gesehen und als gutes Geschenk für die Familie gesehen.

Also kurzerhand ein Schnittmuster gekritzelt

kurze Regenpause fürs Fotoshooting genutzt....



Dienstag, 11. April 2017

Verspätetes Geburtastagsgeschenk

Meine Beste Freundin hatte anfang März Geburtstag. Und wie das halt immer so ist: Weihnachten und Geburtstage kommen immer aus dem Nichts und erwischen einen eiskalt.

Ich wollte ihr eine Patchworkdecke nähen. Stoffe dafür hatte ich schon länger hier rum liegen. Diesmal sollte es eine bunte Decke werden mit 11 verschiedenen Stoffen. Aber denoch alles farblich aufeinander abgestimmt.

Die Patches sind fertig genäht 15 x 15cm.

Dann hieß´es erstmal: wild drauf zu nähen. Wobei ich schon drauf geachtet habe, dass keine gleicher Patch nebeneinander liegt.

Alle Reihen aneinander genäht hieß es quilten. Die Rückseite ist grauer Fleece.

Das Wetter und die größe der Decke luden ein, alles mal im Garten zu fotografieren.

Um den Look der Decke nochmal zu unterstreichen, habe ich alles doppelt abgesteppt und nochmals diagonal. Das gibt so eine schöne Haptik und einen nostalgischen Look.


Ein Label und die schönen Gänseblümchen dürfen natürlich nicht fehlen.   Das Label ist selbst erstellt und auf SnapPap geplottet.

Auch wenn die Decke von den Farben her nicht unbedingt meins wäre gefällt sie mir ausgesprochen gut. Alles harmonisiert schön zusammen. Und selbst das quilten, was ne menge Arbeit war, hat Spaß gemacht.
Und so bekommt meine Liebste dann das Geschenk fast ein Monat später doch noch

Verlinkt mit:
Creadienstag
Handmade on Tuesday

Dienstag, 4. April 2017

Hello Kitty im Mittelalter

Es war einmal ein edeler Reke. Allein, ohne sein holdes Weib, zog er in die weite Welt, um das Volk mit Musik zu beglücken.

So bescheiden wie der Reke nun war, benötigt er für sein Hab und Gut nur einen einfachen Beutel. Doch diesen fand er nicht, sonder nur den seiner Holden. Und so kam es, dass er einen Hello Kitty Beutel ergriff und Schulter zuckend sich sagte: Soll ich doch zum Gespött der Leute werden. So bin ich halt ein Narr.

Doch so kam es nicht. Die Spielleute waren ganz blass vor Neid und wünschten sich auch, solch eine Maid.

Der edle Reke und der Dudelsackspielter hatten so Jahr für Jahr immer mehr Hello Kitty. Ja sogar gar mehr, als die edle Maid es je einst hatte.

Nur der Trommler nicht.... Traurig stand er da und ging stehts leer aus. Die edle Maid hatte Mittleid. Nicht nur, dass er stehts leer ausging, nein auch seine Robe war bereits so alt, wie der Trommler selbst. Oh weh, oh weh da schmerzte das Herz.

Geschickt mit Garn und Spindel machte sich das Weib ran an ein Geschenk. Eine neue Robe, das war klar. Doch sollte diesmal der Trommler nicht ohne eine Hello Kitty sein.
Es sollte die Eine sein. Anders als alle anderen, die es je eins gab.
So war es ein leichtes, dem Trommler eine Freude zu machen, so schlog doch sein Herz nicht nur für die Musik, sondern auch für den Sport des Volkes.

ein königliches Blau für den königlichen Verein

Weiß für die Reinheit und Unschuld

Gelb für die Ewigkeit

und die königlichen Initialien

So war der Trommelspieler von nun an gut Gebettet. Und sollte nun auch eine neue Robe zur neuen Jugendlichkeit führen.


Freudentränen rannten über das Gesicht des Trommlers. Alle waren vergnügt und froh und feierten bis zum Morgengraun.
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann spielten und feierten sie noch heut.
Martina von Kessel - Tamburin, Gesang
Boris - Sackpfeife (Güntzel), Schalmei, Flöte, Hümmelchen
Baba der Henker aus Essen - Gitarre, Djembe
Schona 04 - Davul, Djembe, Gesang

FANFINR 


Verlinkt mit:
Creadienstag
Handmade on Tuesday
FANFINR 

Sonntag, 2. April 2017

Material Revue - März Wachstuch

Neuer Monat neues Material:





Und eher durch Zufall kann ich diesemal auch wieder etwas vorzeigen. Es war ein geplantens, aber denoch ungeplantes Projekt.

Geplant war, dass ich meiner großen Nichte eine Tasche für ihre Zimbalon nähe. Ungeplant war noch völlig das Design. Eigentlich wollte ich das Thema Musik auffangen...also Notenschlüssel etc. applizieren. Doch dann fiel mir bei der Suche nach dem Stoff noch Reste von Wachstuch in die Hand.

Daraus hatte ich ihren Kindergartenrucksack genäht. Also warum nicht Reste verwerten. Außerdem ist dann das Instrument nochmal vor leichtem Regen geschützt.

Schnittmuster habe ich selbst konstruiert. Wobei ich mich da an das Bügelinchen von SticKUHlinchen orientiert habe.

Vorne mit Tasche für dasPlektrum.

Sowohl mit verstellbaren Schultergurt als auch Hänkel.

Mit Volumenvlies gepolstert und von innen bunt gefüttert.

Hier erkennt man schön die Trapez-Form. Instrument passt perfekt rein und Nichte hat sich sehr gefreut. Also alles perfekt :-)

Verlinkt mit:
Maikaefer

Donnerstag, 30. März 2017

RUMS 20: Wingardium Leviosa

Diesmal geht es ein bisschen nerdig weiter.....

Auf PINTEREST habe ich einen Pin gefunden, den ich sofort umsetzten musste.
Also Potter.....ääääääh Plotter raus und los gehts. Das gute an dem Projekt, dass ich ein paar Jersey-Reste los werden konnte.

Ich finde mit fast 30 darf man auch mal bissl Kind sein: Denn erst wenn das Kind in dir gestorben ist, ist es zu spät.

Meine Brüste brauchen neuerdings ne Brille ;-)

Die Platzierung des Symbols zwischen den Schultern gefällt mir besonders gut. Kann mir gut vorstellen, das öfters zu verwenden.

Verlinkt mit:
RUMS
Plotterliebe
Nerd n geek Love

Donnerstag, 9. März 2017

RUMS Nr. 19- 12-Themen - 12 Kleidungsstück

Weiter geht es mit dem ........



Hoddies trage und nähe ich gerne....also perfekte Gelegenheit ENDLICH mal einen komplett schwarzen Hoddie zu nähen und eine E-Book- Leiche auszuprobieren.

Benutzt habe ich das E-Book Lynn von PATTYDOO.
Und bei dem Design des Hoodie erkennt wohl jeder die bekannte Marke, die oft nachgenäht wird ;-)

Anstelle der Nahttaschen habe ich eine Kanguruu-Tasche gewählt.


Auf dem Ärmel und der Brust ein Label aufgenäht

In die Kapuze ist eine Kunstlederpaspel mit eingefasst

Bei dem Wetter ist der Hoodie jetzt genau das richtige

Verlinkt mit:
12Themen - 12Kleidunhsstücke
RUMS